- - - - - - - - - - - - - - - - - R.I.P. INES RASTIG 16.1.1965 - 14.5.2016 _ - - - - - - - - - - - - - - -

Home . Programm . Kunstwelt . Zeitgeist . Premieren . Resümee . Leute . Impressum . Musik . Video

NEW AFFAIRE 1988 im Lindenpark Potsdam: Paul Landers, Philipp Rusch, Gina Heyn, Annette Riedel, Bo Kondren, Arnim Bautz
 
Die Premieren
 

In fünf Aufführungsserien war NEW AFFAIRE´s "Magic Show" 1988 zu erleben - im Januar im HdJT in Berlin, im April im Babelsberger Lindenpark im Rahmen des OFF GROUND VII & VIII, im August in Radebeul, Ende September in der Berliner Seelenbinder-Halle und Anfang Dezember in Halle.

Ca. 50 Stunden baute die Technikcrew gemeinsam mit diversen Hilfskräften ihren eigenen Bühnen-Kunstraum in die Säle, installierte ihre multimediale Projektionstechnik, die Musikanlage, ein Geflecht aus Vorhängen und Projektionswänden zwischen denen die Musiker Arnim Bautz (voc, git), Bo Kondren (keyb) und Paul Landers (dr) ergänzt durch Gastdrummer für den Garagenbandact während des Bühnenumbaus, sowie die Tänzerinnen und Tänzer Annette Riedel, Heike Schmalfuß und Philipp Rusch agieren.

Nicht selten stehen den Veranstaltern die Haare zu Berge, treibt es den Organisatoren den Schweiß auf die Stirn, bietet sich dem Blick der Zuschauer ein Chaos, das sie mit Ratlosigkeit entlässt. Nun wäre es aber wenig produktiv, ein Projekt, das sich so rigoros dem Experimentieren verschreibt, an den Pannen messen zu wollen. Mit der notwendigen Aufgeschlossenheit ist die Substanz des Unternehmens nicht zu übersehen und bei optimalen technisch-organisatorischen Vorraussetzungen, wie im April in Babelsberg, offenbart sich die Faszination der Inszenierung auch dem jugendlichen Publikum.

Anmerkung: Eine erste Version der NEW AFFAIRE magic show wurde im Mai 1987 im Potsdamer Lindenpark aufgeführt. Ein Teil der Mitwirkenden startete 1996 unter dem Namen Magic Wings die Show „love in space“.